Präsentation

Im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit des Kindergartens der Deutschen Schule Quito stehen die individuellen Gestaltungsprozesse jedes Kindes sowie das soziale Lernen und der Respekt vor der Vielfalt.

Die Ausbildung des Kindes erfolgt als sozialer Prozess, an dem Kinder und Erwachsene gleichermaßen beteiligt sind und an dem das Kind als Akteur in seiner eigenen Entwicklung beteiligt ist und als solcher respektiert wird.

Autonomes Arbeiten, Entdecken, Forschen und Experimentieren sind Grundvoraussetzungen für einen nachhaltigen, vom Kind selbst initiierten Ausbildungsprozess. Die von den Pädagogen vorgeschlagenen Themen, Inhalte und Arbeiten orientieren sich an den Interessen, dem Alter und der Umgebung des Kindes.

Der Kindergarten ist ein Treffpunkt, an dem Interkulturalität und Mehrsprachigkeit mit Respekt und gegenseitigem Interesse gelebt werden. Die globale Entwicklung der Persönlichkeit umfasst verschiedene Formen der Bildung von Selbstkompetenz, sozialer Kompetenz und kognitiver Kompetenz, immer in Abstimmung mit der Entwicklung des Kindes. Aus diesem Grund betont unser Lehrplan nicht nur die Bedeutung der Sprachausbildung, sondern auch der Mathematik, der Naturwissenschaften und der Kunst.