Jugend debattiert Ecuador 2022 – Quitos Einzug ins Südamerikafinale

Patricia BurbanoNachrichten

Am 26.09.2022 war es wieder so weit. Die vier besten Teilnehmer der Deutschen Schule Quito machten sich mit ihren Betreuern, Gesche Johannknecht und Carina Butz, auf den Weg nach Guayaquil, wo der diesjährige Landeswettbewerb zu „Jugend debattiert“ vom 27.09. bis 28.09.2022 stattfand.

Nach intensiver Vorbereitung waren María Clara Boada Torres, Isabela Garcia Reyes, Alejandro Palacios Vallecillo und José Gonzalez Andrade bestens gewappnet, um gegen die jeweils vier Vertreter aus Cuenca und Guayaquil anzutreten.

Zwei Tage lang lieferten sich die Schüler und Schülerinnen zu Fragen wie „Sollen Schulen grundsätzlich videoüberwacht werden?“ oder „Soll die staatliche Ölförderung im Amazonasgebiet ausgeweitet werden?“ heftigste Wortgefechte und überzeugten dabei mit jeder Menge Sachkenntnis, Gesprächsfähigkeit und Ausdrucksvermögen.

Beglückwünschen möchten wir die beiden Sieger des Wettbewerbs, Alenka Pita aus Guayaquil und José Gonzalez Andrade aus Quito. Beide werden Ende Oktober am „Jugend debattiert“ Südamerikafinale in Quito teilnehmen.

Zudem möchte sich die Deutsche Schule Quito bei den Kollegen und Kolleginnen der Deutschen Humboldtschule Guayaquil für zwei unvergessliche Tage bedanken, bei denen es nicht nur zu einem Lernzuwachs kam, sondern auch Freundschaften geschlossen wurden.

Für das Südamerikafinale wünschen wir den beiden Finalisten aus Ecuador viel Erfolg!