Präsentation

Der Beitrag des Physikunterrichts für die allgemeine Bildung ergibt sich sowohl aus der gesellschaftlichen Bedeutung physikalischer Erkenntnisse als auch aus den spezifischen Methoden, mit denen diese gewonnen werden. Im Unterricht setzen sich die Schüler mit Objekten und Prozessen der natürlichen und technischen Lebenswelt auseinander. Sie entwickeln Vorstellungen über den Aufbau der Materie vom Atom bis zum Kosmos. Dabei wird die Entwicklung eines eigenen Weltbildes gefördert. So leistet das Fach einen Beitrag zum Selbstverständnis des Einzelnen.

Eine wichtige Aufgabe des Physikunterrichts ist es, das Interesse und die Freude an der Beschäftigung mit Themen aus Natur und Technik zu fördern. Entsprechende Neigungen und Begabungen werden bestärkt und weiterentwickelt.

Mitglieder der Fachschaft

  • René Asam
  • Andreas Kirmse
  • José Armando Renna
  • Liscar Terán
  • Martin Werner

Ziele des Faches

  • Auseinandersetzen mit physikalischen Sachverhalten in verschiedenen Lebensbereichen
  • Anwenden physikalischer Denk- und Arbeitsweisen
  • Entwickeln von Strategien zur Bearbeitung physikalischer Aufgaben-
    und Problemstellungen
  • Nutzen der Fachsprache sowie fachspezifischer Darstellungen
  • Leisten eines Beitrages zur Entwicklung eines eigenen Weltbildes

Unterrichtsinhalte

7. Klasse: Akustik, Optik

8. Klasse: Energie, Elektrizitätslehre, Mechanik

9. Klasse: Struktur der Materie, Elektrizitätslehre

10. Klasse: Mechanik, Energie astronomische Weltbilder

11. und 12. Klassen: Felder und ihre Wechselwirkungen (elektrische und magnetische Felder), Wellen und Teilchen (Schwingung und Wellen, Wellenoptik), Quantenphysik, Physik der Atomhülle, Physik des Atomkerns

Fachmethoden

Physikalische Sachverhalte werden durch anschauliche Experimente erlebbar und verständlich gemacht. Dabei werden den SuS Grundzüge naturwissenschaftlichen Denkens und Experimentierens vermittelt. Der aktuelle Stoff wird in den meisten Fällen durch Schülerexperimente untermauert. Eine sinnvolle Mathematisierung zur späteren Ergebnisvorhersage erfolgt alters- und themenentsprechend.

Begabtenförderung: MINT-AG

Fachleiter

Andreas Kirmse (andreas.kirmse@caq.edu.ec)