Vertrauensschüler

Seit vielen Jahren gibt es an unserer Schule die Gruppe der Vetrauensschüler bzw. der Mediadores. Ursprünglich ging es um das in Deutschland sehr etablierte Konzept der Konfliktlots*innen oder auch Schulmediator*innen: Wenn zwei Schüler*innen einen Konflikt miteinander haben, können sie sich an die Kofliktlots*innen wenden, die ihnen aufgrund eines intensiv gelernten Systems mit mehreren Stufen dabei helfen, selbst eine Konfliktlösung zu erarbeiten. Die Gespräche laufen streng vertraulich. Dieses Angebot machen wir der Schulgemeinschaft nach wie vor sehr engagiert.

Weil aber, wie oft auch in Deutschland, Schüler*innen nur sehr selten dieses Angebot annehmen mögen, haben sich die Mediadores dazu entschieden, das grundsätzliche Ziel der Verbesserung des Miteinanders aller an unserer Schule auch auf andere Weise zu verfolgen. Dabei ist völlig klar, dass das Miteinander bereits sehr gut ist. Ebenso klar ist aber auch, dass selbst das, wie alles andere auch, immer NOCH besser sein kann und man für künftig möglicherweise entstehende Probleme gerüstet sein muss. Konflikte treten auch in den besten Organisationen auf und wir wollen dabei helfen, diese konstruktiv und nachhaltig zu lösen. Dafür lernen die Mediadores viel über Kommunikation, Prävention, Konfliktlösungsstrategien, Gewaltfreie Kommunikation, etc. und erarbeiten Konzepte zur besseren Integration ausnahmslos aller Schüler*innen in die jeweiligen Klassengemeinschaften. Regelmäßige Treffen dienen dem Austausch über unsere Arbeit und der Weiterentwicklung derselben.

Die Mediadores werden jedes Jahr durch Befragungen ihrer Mitschüler*innen in den siebten und zehnten Klassen ermittelt: Diejenigen zwei Schüler*innen, die in ihrer jeweiligen Klasse das größte Vertrauen genießen, werden in die bestehende Gruppe der Mediadores aufgenommen und bleiben so lange Mitglieder, wie sie aktiv mitarbeiten. Jüngere lernen von den älteren und geben später ihre Kenntnisse und Fähigkeiten wieder weiter. Sollte ein Mediador das erteilte Vertrauen missbrauchen, muss sie/er die Gruppe verlassen.

Zur Zeit wird die Gruppe von Maria Augusta Robalino und Ingo Mitzloff geleitet (Schuljahr 2018-2019).