Asociación de Fomento Educativo Ecuatoriano Suiza

Wer, wie, was ist AFEES?

AFEES wurde am 16. August 1989 mit der Idee gegründet, den in Quito lebenden Schweizer Kindern und deren Eltern die Schweizer Kultur näher zu bringen.

Mit AFEES soll vor allem die deutsche Landessprache gepflegt und gefördert werden. Dies ist nur möglich über Art. 14 des Bundesgesetzes über die Vermittlung schweizerischer Bildung im Ausland. Der Bund kann im Rahmen der bewilligten Kredite Auslandschweizervereinigungen und schweizerische Organisationen, die sich politisch und konfessionell neutral und auf gemeinnütziger Grundlage der Ausbildung junger Auslandschweizer widmen, unterstützen. In Ecuador besteht diese Zusammenarbeit mit der deutschen Schule Quito in Cumbayá.

AFEES hat 1 Lehrkraft an der deutschen Schule in Quito verpflichtet, welche vor allem im Primarschulbereich tätig ist. Unsere AFEES Lehrerin erteilt diverse Kurse, vor allem zur Förderung der deutschen Sprache. AFEES erteilt wöchentlich 6 – 8 Lektionen, die in den Stundenplan der Primaria-Klassen integriert sind.

Zusätzlich werden verschiedene andere Aktivitäten angeboten, die je nach Jahreszeit in Europa und kultureller Schweizer Tradition, wie zum Beispiel Weihnachtsbasteln oder Eierfärben, variieren. Diese Aktivitäten sind zugänglich für alle Schweizer Kinder unabhängig davon, in welcher Schule sie sind.

Finanzierung

AFEES wird finanziell vom Bundesamt für Kultur in Bern und unserem Patronatskanton Aargau unterstützt. Finanzielle Unterstützung erhält AFEES ebenfalls von der deutschen Schule, sowie von verschiedenen hier ansässsigen Institutionen und Firmen. AFEES hat damit die Möglichkeit, der deutschen Schule in Quito 2 Lehrstellen (ca. 56 Wochenstunden) zur Verfügung zu stellen. Diese Lehrstellen sind im Moment durch deutschsprachige Schweizer LehrerInnen besetzt.

In dieser Form der Zusammenarbeit mit der deutschen Schule brauchen wir Schweizer keine eigene internationale Schweizerschule in Quito zu gründen. Sicherlich wird dieses Modell wegweisend für die deutschsprachigen Schulen sein.

Die finanzielle Unterstützung von der schweizerischen Eidgenossenschaft an AFEES ist in diesem Rahmen bis Ende Schuljahr 2020/2021 sowie, bei Erfüllen der grundlegenden Bedingungen, auch darüber hinaus gesichert.

Vorstand 2018-2019

Präsidentin Kerstin Pazmiño
Vizepräsidentin Karin Zurbriggen
Kassier Christian Sieber
Revisor Giorgo Bianco
Sekretärin Monika Fluri
Vokal Marco Nyffeler
Vokal Andreas Stäubli
Vokal Marco Aeschlimann

Lehrerschaft

Primaria Caroline Schnell