Charakterisierung und Ziele

DFU oder „Deutschsprachiger Fachunterricht“ bedeutet nichts anderes, als dass bestimmte Sachfächer auf Deutsch unterrichtet werden. Ziel des DFU ist es, die Sprachkompetenz der Schüler, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, zu erhöhen.

An der Deutschen Schule Quito nimmt der Deutschsprachige Fachunterricht mit aufsteigender Klassenstufe zu. Dieses gilt sowohl für die DF-Kurse, als auch in reduziertem Maße für die nationalen Kurse. Bisher ist das System so angelegt, dass eine Durchlässigkeit zwischen der Sekundarstufe I und II in Bezug auf die nebeneinander bestehenden Kurssysteme (deutsch und spanisch) gewährleistet ist, weshalb bis zur 9. Klasse auch in den nationalen Klassen Fachunterricht auf Deutsch erteilt wird.

In der Sekundarstufe II wird in den zum Abitur führenden DI-Kursen der gesamte Unterricht (mit Ausnahme der „Fremdsprachen“ und in Vorbereitung auf das ecuadorianische Abitur verpflichtende Kurse wie “eduación para la ciudadanía“) auf Deutsch erteilt. Die verschiedenen Fächer und die Art und Weise ihrer Vermittlung sollen die Schüler, vor allem in diesen Kursen, sowohl auf ein mögliches Universitätsstudium als auch auf ein Leben innerhalb eines Umfelds von deutscher Sprache und Kultur vorbereiten.

Inhalte und Methoden

Seit einigen Jahren hat der DF-Unterricht verstärkt in die Primaria Einzug gefunden. Hier wird neben Musik jetzt auch Mathematik von der 1. bis zur 5. Klasse in allen nationalen Klassen auf Deutsch unterrichtet; in der Regel in Zusammenarbeit mit einem spanischsprachigen Team-Lehrer. Die Erfolge hinsichtlich des Leistungsniveaus im Deutschen sind bereits deutlich erkennbar.

In der Sekundaria umfasst der DF-Unterricht zusätzlich zu den beiden Fächern der Primaria fast alle weiteren Sachfächer, also Biologie, Physik, Chemie, Ethik, Kunst, Informatik, und in den DI-Klassen auch Geographie und Geschichte. Aus diesem Grund ist die DFU-Fachschaft der Sekundaria keine „normale“ Fachschaft, sondern kann als eine Art „Dach-Fachschaft“ gesehen werden, zu der ca. 30 Lehrerinnen und Lehrer gehören. Die Fachschaft trifft sich momentan 4x im Jahr zur organisatorischen und inhaltlichen Arbeit. Außerdem arbeitet jede Fachschaft, die zum Fächerkanon der DFU-Fächer gehört, 2x im Schuljahr an sogenannten Fachschaftstagen an DFU-relevanten Themen. In diesen Arbeitssitzungen werden z.B. Unterrichtsmaterialien oder Vokabellisten ausgearbeitet und es findet ein Austausch über erfolgreich eingesetzte Methoden statt.

Für die Schüler stellt der DF-Unterricht einerseits eine große Herausforderung dar, da sie die Inhalte des Faches in der Fremdsprache Deutsch verstehen müssen, bietet andererseits aber die große Chance, die Deutsche Sprache außerhalb des Fremdsprachenunterrichts in vielfältigen „echten“ Sprachsituationen anzuwenden, was dem natürlichen Fremdsprachenlernen in einem fremden Land deutlich näher kommt, so dass die Sprache schneller zur „Selbstverständlichkeit“ wird. Im Idealfall profitieren sprachlich leistungsstarke Schüler auch im Sachfach und naturwissenschaftlich begabte Schüler werden motiviert, sich auch im sprachlichen Bereich zu verbessern.

Fachleitung

1.-5. Klassen: Rita Hübenthal (rita.hubenthal@caq.edu.ec)
6.-12. Klassen: Corinna Kues (corinna.kues@caq.edu.ec) und Stefanie Mayer (stefanie.mayer@caq.edu.ec)