Sekundarstufe mit Berufsschule im Vordergrund

Die Sekundaria – das Gymnasium der Schule

Die Sekundaria der Deutschen Schule baut auf den sechs Jahren der Primaria auf. Das Klassensystem erfährt in Klassenstufe 7 (I . Kurs) eine weitere Differenzierung. Neben dem deutschen Zug, der vom Kindergarten über die Grundschule bis hin zur deutschen allgemeinen Hochschulreifeprüfung führt , wird aus den nationalen Klassen zusätzlich eine Leistungsklasse gebildet. Diese erhält über Deutsch als Fremdsprache hinaus in weiteren Fächern Unterricht auf Deutsch.   Alle deutschen und nationalen Klassen werden nach demselben gymnasialen Lehrplan des deutschen Bundeslandes Baden-Württemberg unterrichtet. Auf diese Weise sind interne Wechsel in verschiedene Leistungsniveaus innerhalb einer Klassenstufe ohne Probleme möglich. In der Klassenstufe 11 (V. Kurs) findet eine fachliche Differenzierung statt. Im Blick auf den landesüblichen Abschluss des “Bachillerato” müssen sich die Schüler für einen der drei Bereiche Mathematik/Naturwissenschaften – Biologie/Chemie oder Sozialwissenschaften entscheiden. Jeder Schüler der Deutschen Schule muss das nationale Abitur, das sog. Bachillerato durchlaufen, wenn er internationale Abschlüsse anstrebt. Alle Abschlüsse können aber in 12 Schuljahren erreicht werden. Außerdem legt die Schule großen Wert auf externe Evaluationen. Diese finden u.a. im Bereich der Sprachen statt. Neben dem deutschen Sprachdiplom II sind dies vor allem die verschiedenen Stufen des “Cambridge Certificate” in Englisch sowie das “Delf Scolaire” oder “Delf Classico” in der französischen Sprache.