Über die Schule

Die Deutsche Schule Quito ist eine internationale Begegnungsschule, die ihre Schüler für das Leben und Studieren im Land wie im internationalen Umfeld – vor allem in Deutschland vorbereitet. Mit 1600 Schülern gehört die Schule weltweit zu den großen Auslandsschulen der Bundesrepublik Deutschland. Um ihren Auftrag im Rahmen der deutsch-ecuadorianischen Freundschaft zu erfüllen, gewährt die Bundesrepublik intensive personelle und finanzielle Unterstützung. Pädagogisch verfolgt die Schule einen ganzheitlichen Ansatz. Geleitet durch eine “Pädagogik des Weges” begleitet sie junge Menschen auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden. In Zusammenarbeit mit den Eltern erhalten die Jugendlichen die nötigen Orientierungshilfen bei anstehenden Lebens- und Berufsfragen. Zahlreiche Angebote im Bereich des Sports, der Kunst oder der Musik ermöglichen eine individuelle und ganzheitliche Entwicklung der jungen Menschen. Nebenbei fließen in die alltägliche Unterrichtsarbeit Themen und Handlungsfelder ein, die für die eigene personale und berufliche Zukunft hohe Relevanz haben. Im Einzelnen sind dies die Bereiche Ausbildung und Beruf, interkulturelle Kompetenz, Multimedia, neue Lehr- und Lernformen, Methodenkompetenz, Sprachen- und naturwissenschaftliche Kompetenz.

Dank der Vernetzung nationaler Erziehungstraditionen mit europäischen Bildungskonzepten erwerben die Jugendlichen an der Deutschen Schule Quito zentrale personale, soziale und fachliche Kompetenzen, die ein erfolgreiches privates und berufliches Handeln in einer heutzutage komplexen Welt möglich machen. Im Ergebnis will die Deutsche Schule Quito mit ihrer Arbeit begabten und leistungsstarken Jugendlichen den Weg in Führungspositionen ebnen.

NH-LOGO CAQ EX-DAS

ZfA-Logo_29-11-2010