„Die kleine Maus sucht einen Freund“

Buchpräsentation –

„Die kleine Maus sucht einen Freund“ –

 

zum Welttag des Buches am 7.Mai 2014 an der Deutschen Schule Quito

 

„Die kleine Maus sucht einen Freund“ hieß das gemeinsame Theaterstück der Klassen 2a und 2DK mit ihren Lehrerinnen Catalina Terán, Marianne D´Aujourd´hui und Christiane  Thielemeyer.

Die kleine Maus läuft von Tier zu Tier bis sie endlich einen Freund findet und auch gleich mit ihm eine Abenteuer erlebt – nämlich die Flucht vor der Schlange.

Im letzten Jahr wurde die Zusammenarbeit zwischen nationaler und deutscher Klasse noch neu ausprobiert, in diesem Jahr wurde sie schon zielsicher geplant: So haben eine nationale Klasse und eine Deutsche Klasse die Buchpräsentation – in Form einer szenischen Darstellung mit Tanz und Musik – gemeinsam erarbeitet.

Beide Gruppen – die 2a  und die 2DK –, lernten einander kennen, lernten miteinander,  begegneten sich, profitierten voneinander, tauschten sich aus, hatten Spaß zusammen und lernten dabei sowohl die Deutsche Sprache anzuwenden als auch zu vertiefen – kooperatives Lernen genaugenommen war es und interkulturelle Begegnung.

Ja, wir hatten viel Spaß, haben uns in Fragestunden kennengelernt, gemeinsam gespielt und gepuzzelt, unsere Tänze genossen, und auch unsere Verkleidung zum Schluss hat uns großen Spaß gemacht.

Ein großes Dankeschön an die Eltern, die sich selbstverständlich und gerne bemüht haben, für ihre Kinder ein geeignetes Kostüm zu finden.

Ein weiteres Dankeschön an die Praktikantin Malin Osmers, die uns technisch mit der Powerpoint- Präsentation und mit dem rechtzeitigen Einspielen der Musikstücke unterstützte.

Ein drittes großes Dankeschön an das zahlreiche Publikum im Auditorium 1:

Ihr wart einfach toll, liebes Publikum. Ihr habt so viel Schwung hineingebracht, mitgeklatscht und gute Laune gehabt. Das hat sich auf uns übertragen. Vielen, vielen Dank!

Christiane Thielemeyer